lebensort

Der Einzelne ist in unserer starken Gemeinschaft gut aufgehoben und kann er selbst werden und bleiben!

  • Wohngruppe_22
Wir wollen den Bewohnern des Bargfelder Hofes eine schönes, familiäres, aber auch von ernsthafter, lohnender Arbeit geprägtes Zuhause im Umfeld einer Landwirtschaft bieten – mit grundsätzlicher Unterstützung, Hilfe und Förderung nach dem individuellen Bedarf und mit engerer Begleitung dort, wo Entscheidungen des Alltags noch schwer fallen. Mit der Chance auf große Teilhabe am normalen dörflichen und städtischen Leben bei der gleichzeitigen Möglichkeit, ständig auf feste Ansprechpartner und verlässliche Menschen zurückgreifen zu können. Dazu bietet der Bargfelder Hof mit einer funktionierenden und starken Gemeinschaft aus Menschen mit und ohne Behinderung beste und beständige Möglichkeiten. Direkt auf dem Hof leben neben den 30 Bewohnern bereits fünf Betreuer inklusive der Heimleitung, und zwei in unmittelbarer Nähe. Die weiteren Mitarbeiter kommen aus der Umgebung und es gibt hier nur wenige Wechsel. Daraus kann ein besonderes Vertrauensverhältnis und Sicherheitsgefühl für die Bewohner entstehen.

  • Außenbereich_0
Hinzu kommt eine Beschäftigung, die die Fähigkeiten des Einzelnen berücksichtigt und jedem das Gefühl einer sinnhaften, identitätsstiftenden und vor allem normalen Arbeit vermittelt. Unsere Bewohner sind stolz auf ihre Leistungen, fühlen sich als Teil der Gesellschaft und erleben in einer großen Familie ihre individuelle Entfaltung!

Die Tagesstruktur richtet sich sowohl nach den Anforderungen unserer großen und vielfältigen Landwirtschaft mit z.B. Milchkühen, Zucht- und Mastschweinen, einem Nutzgarten und Hühnern, als auch in der freien Zeit nach den Belangen einer familienartigen Gemeinschaft, die jeden trägt, aber zu der auch jeder etwas beitragen sollte. Die Freizeit wird durch die Bewohner selbstbestimmt gestaltet, und wir beraten sie dabei so, dass keine Gefahr besteht, sich in den Wirren einer schnelllebigen Welt und einem übergroßen Angebot an Versuchungen, Suchtmitteln und Medien zu verlieren. Wir helfen bei der Verwaltung des Barbetrages.

  • DSCI0061
Wir verfolgen einen anthroposophischen Ansatz. Daher legen wir großen Wert auf das Feiern der Jahresfeste Ostern, Johanni, Michaeli und Weihnachten mit Christgeburtsspiel. Auch Feste wie Erntedank, Fasching, Laternenumzug etc. sind uns wichtig. Wir nehmen Bezug auf die Jahreszeiten und schmücken entsprechend das Haus. Homöopathische und weitere naturheilkundliche Behandlungen sind auf dem Bargfelder Hof willkommen.

Eltern und Angehörige können die Bewohner neben den Besuchswochenenden und den Urlaubstagen jederzeit außerhalb der landwirtschaftlichen Arbeitszeiten besuchen und so engen Kontakt halten, wo dies gewünscht wird. Die Vorgänge auf dem Hof sind allen transparent und eventuelle Fragen werden jederzeit beantwortet. Es besteht ein intensiver Dialog zwischen den Eltern, dem Förderverein und den Mitarbeitern, sowie der Heimleitung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Außerdem nutzen wir google Maps zur Darstellung unseres Standorts. Nähere Informationen entnehmen Sie unsererer Datenschutzerklärung.